Häufig gestellte Fragen


Warum sollte man heutzutage ein gesundheitsorientiertes Krafttraining absolvieren?

Heutzutage beträgt die körperliche Aktivität bei der Arbeit nur wenige Minuten am Tag. Da wir dadurch nur sehr geringe intensive Belastungsreize unserem Bewegungsapperat aussetzten, führt diese Unterforderung zu diversen Krankheiten wie Rücken- und Nackenschmerzen, Diabetes Typ 2, Osteoporose, Übergewicht oder Bluthochdruck. Absolvieren Sie regelmäßig ein intensives Trainingprogramm und Sie können somit am effektivsten diesen Erkrankungen vorbeugen und Ihr Wohlbefinden deutlich steigern.


Was ist das Besondere an der HIT (High Intensity Training) Methode?

Lange Zeit wurden die Trainingsempfehlungen für das Krafttraining nach dem Motto „mehr ist besser“ gestaltet. Eine Stunde Training drei bis viermal pro Woche war keine Seltenheit. Inzwischen zeigen neueste Studien aber, dass die positiven Effekte des Krafttrainings nicht durch den Umfang und die Häufigkeit, sondern über die Intensität der Belastung erzielt werden. Die Muskeln müssen für ungefähr ein bis zwei Minuten eine konstant hohe Spannung aufrechterhalten. Hierbei werden die Energiereserven des Muskels nahezu vollständig erschöpft. Je stärker man den Muskel ermüdet und ausbelastet, desto größer fallen die Trainingseffekte aus.


Wann sehe ich die ersten Resultate?

Sie werden direkt nach den ersten Trainingseinheiten spüren, wie gezielt ihre Muskulatur trainiert wurde. Auch Tage nach dem Training spüren Sie eine verbesserte Durchblutung durch einen angenehmeren Tonus der Muskulatur. Nach etwa fünf Trainingseinheiten spüren Sie die gewonnene Kraft und Energie im Alltag, nach ca. zehn Einheiten bemerken Sie erste Veränderungen ihres Körpers. Ihre Haltung hat sich aufgerichtet, ihre Muskeln sind deutlich straffer, die ersten Fettpolster schwinden.


Ich würde gerne drei bis viermal die Woche trainieren. Ist das möglich?

Auch wenn das 1- Satz Training sehr kurz ist, so ist es auch sehr fordernd für ihren Körper. Ihre Muskulatur und Ihr Bewegungsapparat benötigen nach jeder Trainingseinheit mehrere Tage, um sich zu regenerieren und neue Kraftreserven aufzubauen. Die optimale Regenerationszeit ist individuell unterschiedlich und kann zwischen drei Tagen und mehr als einer Woche betragen und ist vor allem von dem Trainingsfortschritt jedes einzelnen abhängig. Wenn Sie neu in das Training einsteigen und die Resultate besonders schnell erreichen möchten, können Sie mit zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche starten. Mit steigender Trainingserfahrung werden Sie intensiver trainieren und ihr Körper benötigt eine längere Ruhephase. Ein Training, ein bis zweimal pro Woche, hat sich für die meisten Kunden als Rhythmus bewährt.


Ist Dehnung wichtig?

Die Frage dabei ist wofür? Nach einem Training ist die Dehnung sinnvoll, um die Regeneration schneller einzuleiten. Nach einem intensiven Krafttraining ist der Muskeltonus (die Grundspannung) größer. Mit Dehnung des betroffenen Muskel lässt sich dieser verringern. Um die Gelenkfunktion wiederherstellen zu können oder den Muskel wieder in seine ursprüngliche Länge zu bringen ist ein aktives Training notwendig und eine passive Dehnung nicht ausreichend. Die Muskellänge trainieren wir in unserem fle-xx Beweglichkeitszirkel.


Was ist das Besondere an den MedX-Trainingsgeräten?

Die medizinischen Trainingsgeräte der Firma MedX wurden zur Behandlung von Patienten mit akuten Beschwerden entlang der Wirbelsäule und den Gelenken entwickelt. Sie verfügen über eine optimale Anpassung an jeden Körperbautypus und führen die Bewegung absolut sicher. Da die Bewegungen über den vollen Radius der trainierten Gelenke gehen, trainieren die MedX Maschinen Kraft, Stabilität und Beweglichkeit gleichermaßen. Die Belastung lässt sich in Ein-Kilo-Schritten besonders fein dosieren.

x

Are Your Sure?

Exit